25 Oktober 2014

{ Davon krieg'ste nie genug } Butternut-Muffins mit Frischkäse-Füllung und knusprigen Zimtstreuseln

Auszeiten sind wichtig. Manchmal nehmen wir sie bewusst, manchmal wird uns in mitten eines kleinen Moments bewusst, dass wir uns eine genommen haben und wie dringend wir sie doch gebraucht haben. Einfach mal alle Gedanken ausblenden, freidrehen und das Leben genießen. Nicht darüber nachdenken, was heute ist und was morgen wird, sondern einfach mal den Moment genießen. Genau das habe ich die letzten Wochen gemacht, wo ich mal wieder ganz 1.0 war. Die klare Luft des Bodensees eingeatmet, mir das Haar vom Wind zerzausen und mir die warme Herbstsonne auf die Haut scheinen lassen. Sich unendlich frei fühlen, Eis essen und Steine über den See ditschen. Die schnatternden Enten mit altem Brot aus der kleinen Bäckerei füttern, die Nacht durchtanzen, lachen, Karten spielen. Und dann, ganz plötzlich wissen wir wieder wer wir sind, was wir wollen und haben neue Inspiration für alles, was kommt. 




Falls du gerade auch ein kleines bisschen Auszeit in deinem Leben brauchst, so nimm‘ sie dir. Sei es, dass du die Musik in deiner Wohnung einfach mal ganz laut aufdrehst und durch’s  Zimmer tanzt. Einfach mal maßlos übertreiben, ungezwungen sein, loslassen von allem Ballast, von all dem Stress und der Hektik. Ach ja und vielleicht magst du diese köstlichen Kürbismuffins dazu backen? Für einen Spaziergang mit Picknick oder einfach nur für den Couchmoment mit deinem Lieblingsbuch, einer warmen Decke und einer Tasse Kakao oder Tee?


Für etwa 16 Muffins brauchst du:

Für den Muffinteig:
300 g Butternut Kürbis (ca. ein halber kleiner Kürbis)
250 g Mehl
170 g brauner Zucker
75 g Butter
2 Eier
1 TL Zimt
½ TL Ingwer
¼  TL Muskat
¼  TL Kardamom
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
150 g Frischkäse
50 g Zucker

Für die Streusel:
55 g Mehl
40 g Butter
40 g Zucker
1 gestrichener TL Zimt


Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den Kürbis halbieren, die Kürbiskerne aus dem Kürbis kratzen und das Loch mit Zimt, Ingwer, Muskat und Kardamom füllen. Die Kürbishälften in Alufolie wickeln und für 60 Minuten backen lassen. Das abgekühlte Kürbisfleisch aus der Schale kratzen und pürieren. Die restlichen Zutaten zum Kürbispüree geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.


Die Hälfte des Teiges auf die Muffinförmchen verteilen. Den Frischkäse mit dem Zucker glatt rühren und jeweils einen Teelöffel Füllung auf den Teig geben. Anschließend die Muffins mit der zweiten Hälfte des Teigs auffüllen.

Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker und Zimt verkneten und auf den Muffins verteilen. Die Muffins im heißen Ofen für 25 Minuten goldbraun backen.



Ich wünsch' euch einen schönen Samstagnachmittag!

Lasst es euch gut gehen,
MissFredaSofie♡

Kommentare:

  1. Ouh man sehen die lecker aus! Die kommen direkt auf meine Liste was vor Weihnachten noch gebacken werden muss :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  2. Sie sind nicht nur lecker, sie sind oberlecker, ich durfte sie heute testen. Danke, liebe Freda!
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, das sieht ja mal lecker aus! Vorallem perfekt für den Winter mit den Zutaten! :D

    AntwortenLöschen