16 November 2014

Ein ziemlich schickes Ziegenkäsetörtchen. Mit frischen Feigen. Und den herbstlichsten Trauben und Nüssen. You'll fall in Love.

Also wenn man noch ein bisschen mit dem letzten bisschen Herbst angeben will, sind Nüsse und Feigen ja immer eine gute Idee. Dacht‘ ich mir so. War ich übrigens auch nicht die Einzige, denn als ich abends auf der Couch lag und mir (mal wieder) Bilder von tollen Torten auf Instagram anschaute, wollte ich auch eine tolle Torte. Das Gute daran, wenn man sich nur Bilder anschaut, ist, dass man das Rezept immer noch selbst entwickeln kann. Freda geht also in die Küche und sucht. Nicht alles da. Tja, Pech. Die Wochen sind vergangen und als ich neulich am Bodensee war und mir die Weinberge anschaute, kam mir ein genaues Bild in den Sinn. Also hab ich heute ein Rezept für einen saftigen Bisquitkuchen mit ein bisschen Schokolade ausgetüftelt.


Und nachdem ich selig grinsend mit schokoverschmiertem Gesicht und einem riesen Stück Torte auf der Couch lag, wollt ich auch eben nochmal das Rezept da lassen. Außerdem ist auf dem ziemlich dekadenten Törtchen immerhin noch ein bisschen Obst drauf, so lässt sich das gleich doch besser rechtfertigen…

Für ein 18cm Törtchen brauchst du:

dieses Bisquitrezept

3 EL Kakao
3 EL Milch

Den Bisquitteig nach dem Rezept zubereiten. In drei Teile teilen. (Entweder backst du nun in drei Springformen gleichzeitig oder nacheinander.) 
Tipp: du kannst auch drei runde Keksdosen mit 18cm Durchmesser nehmen. 
Den ersten Teil ohne weitere Zutaten in eine mit Backpapier ausgelegt Springform geben und backen. Zu dem zweitem Teil 1 El Kakao und 1 EL Milch geben und ebenfalls backen. Dem dritten Teil gibst du 2 El Kakao und 2 EL Milch hinzu. Die Bisquitböden vollständig auskühlen lassen, in der Zwischenzeit Belag und Creme vorbereiten.



Für die Creme brauchst du:

250 g Puderzucker
325 g Ziegenfrischkäse
250 g Mascarpone
1 Tütchen Sahnesteif

außerdem:

125 g Zartbitterschokolade
2 frische Feigen
1 Handvoll frische, blaue Weintrauben
Walnüsse, Pecanüsse (oder was du magst)

Für die Creme alle Zutaten in eine Schüsselgeben und mit dem Rührbesen des Mixers cremig aufschlagen. Die Bösen damit bestreichen und von dunkel nach hell zusammensetzen. Mit der restlichen Creme das Törtchen bestreichen und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen lassen. Das Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen, mit der Schokolade übergießen und mit Früchten und Nüssen dekorieren.




Ich wünsch euch einen gemütlichen Abend!

Liebst,
MissFredaSofie♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen