12 Februar 2014

Herzpralinen aus weißer Schokolade zum Valentinstag


So, noch zwei Tage, dann ist es wieder soweit: Es ist Valentinstag. Eigentlich ein Tag wie jeder andere, wenn da nicht Schaufenster um Schaufenster wären, die vor Hochglanzprodukten, Herzpralinen und lebensgroßen Teddybären fast aus allen Nähten platzen. Schon ab Mitte Januar hängen jedes Jahr irgendwo irgendwelche Schildchen mit „Am 14.02. ist Valentinstag!“, um die Menschen darauf aufmerksam zu machen, ihren Liebsten ihre Liebe zu zeigen. Ein Kommerzialisierungsprozess nach allen Regeln der Kunst also, denn es werden an keinem Tag im Jahr so viele rote Rosen verkauft, wie am Valentinstag. Irgendwie etwas widersinnig, oder nicht?
Und jedes Jahr bin ich am überlegen, ob ich das Ganze nun gutfinden soll – oder nicht. Auf der einen Seite denke ich jedes Mal: Brauchen die Menschen wirklich einen von der amerikanischen Industrie willkürlich festgelegten Termin, um ihre Liebe auszudrücken? Geht das nicht auch so, beziehungsweise, sollte man das nicht immer machen? Klar gibt es auch die, die ihren Liebsten teure Geschenke machen und rote Rosen kaufen, um den Rest des Jahres damit zu überdecken – aber lassen wir mal das Negative.
Denn auf der anderen Seite ist dieser Tag ja irgendwo auch ganz niedlich…und ich meine jetzt nicht nur das ganze Rosa überall. Sondern die Menschen, die ihre Liebsten das gesamte Jahr wirklich lieben und zum Valentinstag vielleicht einfach mal einen Tisch in einem kleinen, nicht überfüllten Restaurant buchen oder einfach selbst zu Hause kochen und sich einen schönen Abend machen.



Kommen wir nun aber mal zum Wesentlichen: Heute habe ich also kleine Herzpralinen aus weißer Schokolade für euch - natürlich mit gaaaanz viel Liebe!

Alles was ihr braucht:

200 g weiße Schokolade
15 g Kokosfett

eine Silikonform mit Herzen
Schokoladenlinsen in rot und rosa (oder eine andere Farbe, je nach gusto)
Zuckerperlen

Die Schokolade fein hacken und über einem Wasserbad zusammen mit dem Kokosfett schmelzen lassen. Dabei gut aufpassen, dass kein Wasser an die Schokolade gerät - ansonsten klumpt sie und gerinnt.
Die Schokoladenlinsen und die Zuckerperlen in die Mulden der Silikonform verteilen und die geschmolzene Schokolade vorsichtig mit einem Teelöffel darauf verteilen. Die Silikonform zweimal kurz auf die Arbeitsplatte klopfen, damit die Luftbläschen an die Oberfläche gelangen.
Das Ganze stellt ihr dann für etwa 45 Minuten ins Gefrierfach - und fertig ist euer Valentinstagsgeschenk (geht natürlich auch für zwischendurch)!



Alles in allem sind die Geschenke und die Herzpralinen sind zwar ganz nett, aber ich bin eher die Person, die diesen - ich sag jetzt mal "Konsumterror" - eher meidet.
Denn es sind doch eigentlich die kleinen Dinge im Leben, die alltäglichen Sachen, die uns lächeln und andere lieben lassen.
Es ist das Für-den-anderen-mitten-in-der-Nacht-zum-Kiosk-fahren um Schokolade zu kaufen, zusammen lachen, sich zusammen Filme anschauen, wundervolle Sonntagsfrühstücke genießen, einfach mal einen Tag nur im Bett liegen, zusammen in den Urlaub fahren, füreinander da sein, zusammen kochen.. es ist die Kinderschokolade, die man an einem verregneten Tag in seiner Jackentasche findet oder das mit Liebe gekochte Abendessen nach einem anstrengenden Tag. Oder einfach nur das zusammen abhängen und lachen. So simpel und so schön. Unbezahlbar schön.


Liebe Grüße,
MissFredaSofie ♡

1 Kommentar:

  1. Oh wie süß - mein Rezept ist sehr ähnlich - zumindest von der Form her :-) - Herz Cake Pops - kannst dir ja ansehen, wenn du lust hast
    Schöner Blog übrigends :-)

    Liebste Grüße
    Kristin von www.rock-n-enjoy.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen