05 Mai 2014

Potz Blitz! Ein herrlich saftiger Orangen-Vanille-Kuchen mit Orangenguss und karamellisierten Kumquats {ichbacksmir}

Da steh‘ ich also in meiner Küche und denke nach. Eigentlich sollte ich ja noch für mein Deutschabitur lernen. Hab ich doch schon gestern –zwei Sunden sogar. Außerdem wollte ich diesen Monat unbedingt bei der „IchBacksMir“-Aktion von „tastesheriff“ mitmachen – noch ein Grund mehr also, um sich mal wieder die Schürze umzubinden, den Mixer anzuschmeißen und in einer frühlingshaften maigrünen Schüssel einen herrlich duftenden Teig anzurühren. Ach ja und um das Ganze dann noch zu toppen, kam mir der Gedanke über diesen leckeren Kuchen einen Blogpost zu verfassen: Aufgabenstellung „Deutschabiturtraining“ auch abgehakt. Yeees. Aber was mach‘ ich denn bloß zum Thema „Zitrusfrüchte“? Zitronen? Ne, irgendwie nicht – das gab’s hier in letzter Zeit schön öfter und hätte jetzt nicht soviel mit „Da hab ich mir jetzt aber mal was Besonderes ausgedacht!“ zu tun gehabt. Was nun? Grapefruit? Ja das klingt doch super! Also ab zu Deutschlands Obst- und Gemüseabteilung Nummer eins gefahren und was ist: Keine Grapefruits! Nicht eine Einzige. Na, ganz große Klasse, das hatte meinen Plan und meine euphorische Laune erstmal für zwei Minuten rouiniert. Wenn der Plan im Kopf steht, dann werden schon mal die passenden „Food-Props“ gesammelt, ein Farbschema zusammengestellt…alles für die Katz! Gerettet haben mich dann also diese kleinen Früchtchen, welche zufälligerweise auch noch köstlichst zu Orange schmecken. Check, ab in den Einkaufskorb damit. So präsentiere ich heute also – nach ein paar Startschwierigkeiten, aber mit gutem Ausgang – einen wunderbar fluffigen Orangen-Vanille-Kuchen mit Orangenguss und karamellisierten Kumquats. Yeah!



Für eine 18cm Springform:

150 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
175 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL frische, geriebene Orangenschale
100 ml Orangensaft
das Mark von 1 Vanilleschote

4-5 Kumquats
2 EL Orangensaft
4 EL Zucker

1 EL Orangensaft
50g Puderzucker, gesiebt


Den Backofen auf 180 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen und eine Springform mit 18cm Durchmesser fetten und mit Gries ausstäuben. Die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen.
Anschließend die Eier nach und nach zugeben und die Mischung weiter cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in zwei Schüben untermengen. Zum Schluss den Abrieb der Orange, den Orangensaft, sowie das Mark der  Vanilleschote zugeben und alles gut durchrühren. Im vorgeheizten Backofen etwa für 45 Minuten backen. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Kumquats karamellisieren: Die Kumquats heiß abwaschen und in feine Scheiben schneiden. 2 Esslöffel Orangensaft mit 4 Esslöffel Zucker in einem Topf erhitzen, bis der Zucker karamellisiert ist. Die Kumquatscheiben hinzugeben und etwa 2 Minuten im Karamell schwenken, danach auf ein mit Butter bestrichenes Brettchen geben und auskühlen lassen. Für den Guss 1 Esslöffel Orangensaft mit dem Puderzucker verrühren und über den erkalteten Kuchen geben. Mit den karamellisierten Kumquatscheiben garnieren.



  
Liebe Grüße,
MissFredaSofie♡





Kommentare:

  1. Boah wie lecker klingt das denn? Magst du mir den mal rüberschieben? :D
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hui! :) Der Kuchen sieht ja klasse aus!
    Werd mir das Rezept notieren! :)
    Liebe Grüße Conny
    http://www.wundersuess.at

    AntwortenLöschen