22 Juli 2014

100 % Sommerlaune ganz ohne Backofen: Der fruchtigste Blueberry-Cheesecake, den ihr je gegessen habt!

Wer braucht schon illegale Suchtmittel, wenn der Sommer einem direkt welche vor die Tür wirft? Heute bin ich so aufgeregt, wie ein sechsjähriger Knirps, der vom ersten Schultag nach Hause kommt und Mama das erste selbst gemalte Bild zeigt, denn: Ich präsentiere euch hier meinen neuen Sommer-Sucht-Kuchen. Den leckersten, erfrischensten Cheesecake, den ihr jemals gegessen habt. Wirklich jetzt. Und 29°Grad Außentemperatur den Ofen anzuschmeißen, hat sich bei meinem einzigen und letzten Versuch auch als ziemliche Pleite rausgestellt. Da ist nichts mehr übrig von der Möchtegern-Bloggerin, die mit ordentlich aufgetürmten Haaren, einem hübschen Sommerkleid und dazu passender Schürze mit Eleganz und Anmut in der Küche werkelt. Eher so in die Richtung Schlabber-T-Shirt, Jeansshorts und ein undefinierbares Haarknäuel auf dem Kopf, während der Schweiß von den Schläfen rinnt. Aber da das die Sommersituation vollends entzaubern würde, bleiben wir bitte bei Bild 1, welches sich mit diesem Rezept auch problemlos umsetzten lässt, denn: Dieser sommerliche Cheesecake muss nicht gebacken werden. Nicht mal der Boden. Ha!



Blueberry Cheesecake (18 cm Springform):

Boden:
160 g Cantuccini
50 g Butter

Creme:

200 g Frischkäse
625 g Magerquark
100 g Zucker
1 EL geriebene Zitronenschale
8 Blatt / 12 g Gelantine
6 EL Heidelbeermarmelade
100 g frische Heidelbeeren




Den Boden einer 18cm Springform mit Backpapier auslegen. Die Cantuccini in eine Plastiktüte geben und mit Hilfe eines Nudelholzes vorsichtig zerkleinern. Die Butter in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze langsam zum Schmelzen bringen, kurz abkühlen lassen. Anschließend die geschmolzene Butter mit den Cantuccinibröseln in einer kleinen Schüssel gut vermengen, in die Form geben und mit Hilfe eines Löffels zu einem Boden andrücken. Für 30 Minuten ins Eisfach stellen. 

In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten. Dafür den Frischkäse mit dem Magerquark, dem Zucker und der Zitronenschale zu einer glatten Masse rühren. Die Gelantine nach Packungsanweisung zubereiten und dann Esslöffelweise die Käsecreme dazugeben. Den Boden aus dem Eisfach holen, die Masse darauf verteilen und gleichmäßig glattstreichen. Die Torte für etwa 3-4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 


Mit einem scharfen Messer einmal am Formrand entlang scheiden, dann vorsichtig den Tortenring lösen. Die Heidelbeermarmelade auf der Torte verteilen und mit frischen Heidelbeeren dekorieren. Wer möchte, kann die Torte noch mit Puderzucker bestäuben.



Ich wünsch‘ euch luftig, leichte und sonnige Sommertage!

Liebe Grüße,
MissFredaSofie♡

Kommentare:

  1. Jetzt ein Stück davon .. das wäre wunderbar!!!

    AntwortenLöschen
  2. Nicht backen ist im Falle von (wenn auch zurzeit nicht vorhandender) Hitze immer angenehm. Der Kuchen sieht einfach so lecker aus und ich habe jetzt Hunger. :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen