06 August 2014

Die kleinen Freuden des Lebens. Heute: Blueberry Cheesecake Brownie. Und weil ich mich nicht entscheiden kann: Raspberry Cheesecake Brownie!

Ich bewundere ja wirklich sämtliche Blogger, die es schaffen, alle zwei Tage pünktlich einen neuen Post abzuliefern. Wirklich, ihr seid Macher-Menschen. Aufstehen, ein biodynamisches Müsli, in der Mittagspause ein Green-Smoothie und nach der Arbeit entweder eine halbe Stunde Yoga oder 10 Kilometer Joggen. Der “Healthy-Lifestyle“ von heute halt. Ich eher so, naja. Denn wenn ihr ehrlich bin, bleibt manchmal einfach keine Zeit nach einem anstrengendem Tag mit vielem Bewerbungsgeschreibe noch zu kochen, geschweige denn zu backen, alles hübsch herzurichten und zu bloggen.


Aber, wenn alles gut geht und ich wie heute dann doch alles perfekt schaffe, wie ich’s mir vorgenommen habe, dann bekomme schon so leicht die Illusion, mein Leben im Griff zu haben. Geputzt, aufgeräumt, Wäsche gewaschen und noch schnell ein wenig umdekoriert. Ja, hallo. Wenn sich dann jetzt noch der leckere, schokoladige Duft von frisch gebackenen Brownies durch die Küche und das Haus ausbreitet, ist das Leben doch schwer in Ordnung.


Für ein Blech (24 x 24 cm oder eine 26 cm Springform):* 

Brownies:

125 g Butter
150 g Zartbitterschokolade
2 Eier
125 g brauner Zucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
25 g Backkakao
1 TL Backpulver

Für den Cheesecake:

125 g frische Beeren eurer Wahl (ich habe halb Blaubeeren, halb Himbeeren genommen)
400 g Doppelrahmfrischkäse
250 g Schmand
50 g Zucker
2 Eier
1 EL Speisestärke

Die Beeren verlesen und waschen. Den Frischkäse zusammen mit dem Schmand, dem Zucker, den Eiern und der Stärke glatt rühren. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und das Blech einfetten.



Anschließend den Brownieteig zubereiten: Die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz mit einem Mixer cremig verrühren. Die Schokoladenbutter vom Herd ziehen und in die Eiermasse einrühren. Danach Mehl, Backkakao und Backpulver mischen und zügig unter die Masse ziehen. Den Brownieteig in die Form geben und glatt streichen. Nun die Beeren unter die Frischkäsemasse heben und auf dem Brownieteig verteilen. (Ich habe die Masse geteilt und unter eine Hälfte Himbeeren, unter die andere Blaubeeren gemischt.) Im vorgeheizten Backofen für etwa 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und genießen!



Ich wünsche euch einen tollen Abend!

Liebe Grüße,
MissFredaSofie♡


*Rezept aus der aktuellen Sommerausgabe der LECKER Backery

Kommentare:

  1. Diese Illusion kenne ich doch zu gut :D Bei mir bleibt zum Kochen und Backen meist auch wirklich nur das Wochenende.
    Die Brownies habe ich letzte Woche auch ausprobiert und war begeistert.

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, ist das gemein, solche wunderbaren Bilder noch abends zu sehen.
    Ich habe hunger !! *.*

    Liebste Grüße
    Laura

    www.fairy-fashion.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich find es immer wieder faszinierend wie toll du deine Backwerke präsentierst, die Bilder allein sind jedes mal schon ein Augenschmaus :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  4. Ich frage mich auch immer, wie andere Blogger das schaffen. Aber dein Rezept sieht super aus! Blaubeeren sind zurzeit irgendwie hoch im Kurs, ich hab noch einen Blaubeer-Cheesecake auf dem Plan. Aber deine Brownies klingen auch super lecker, hoffentlich habe ich für die auch bald noch Zeit :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  5. ohhh sieht der toll aus *sabber* da läuft mir bei diesen tollen Bildern doch glatt das Wasser im Munde zusammen. Erstklassige Fotos, toller Kuchen, toller Blog, den werde ich mal schnell im Dashboard speichern. Supi das ich dich gefunden habe :-)
    Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Himmel, sieht das lecker aus. Am liebsten würde ich das jetzt sofort nachbacken, aber dafür fehlen mir einige Zutaten und das Wetter hält mich absolut davon ab, die Wohnung zu verlassen. Also sitze ich hier lieber weiter schmachtend vor dem Laptop. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen