31 August 2014

{ Kuscheldecken-Wetter } Im Ofen gegrillte Nektarine mit cremigem Vanilleeis, Walnüssen und einem Hauch Zimt

So das war’s wohl erstmal mit dem Sommer. Zumindest kommt es mir bei den momentanen 12°C Außentemperatur so var. Dazu dann noch eine ordentliche Portion vorherbstlichen Wind uns Regengüsse, die an den anscheinend bevorstehenden Weltuntergang (welcher ja eigentlich schon 2012 stattfinden sollte, aber lassen wir das) erinnern. Noch ein paar lila leuchtende Blitze dazu und fertig ist das Rezept für die perfekte Kuscheldeckenstimmung. Für alle, denen es dieses Wochenende ähnlich geht, habe ich da mal was vorbereitet: Eine Kombination aus duftendem Zimt, samtigem Karamell, zuckersüßer Nektarine, herbstlichen Walnüssen und cremiger Vanilleeiscreme. Denn - lieber Herbst, Eis wird auch zu heiß im Winter gegessen – und schmeckt sahnig lecker und umschmeichelt die Seele. Hach, bevor ich mich wieder unter meine kuschelige Decke auf die Couch verziehe und mit einem warmen Tee dem Regen zuschauen, gibt’s noch fix das Rezept zum Nachmachen für euch.



Zutaten für 2 Personen:

2 Nektarinen
15 g Puderzucker
1 Msp. Zimt (oder etwas mehr, wie ihr gern mögt)
1 Msp. gemahlene Vanille

Als Topping: Walnüsse, Nusskrokant, Cacoa Nibs,…

Den Backofen auf 140°C vorheizen und die Grillfunktion einschalten. Die Nektarinen waschen, halbieren und entkernen. Den Puderzucker mit dem Zimt und der Vanille vermischen und mit Hilfe eines Pinsels großzügig auf die Fruchthälften auftragen. Im vorgeheizten Backofen für etwa 15 Minuten (etwas mehr oder weniger, je nach Reifegrad der Früchte) grillen. Entweder pur genießen oder mit verschiedenen Toppings. Wer möchte kann auch gern fertiges Vanilleeis dazu servieren, für alle anderen gibt es hier noch ein schnelles Rezept.




Für das Vanilleeis:

3 Eigelb
130g Zucker
1 Vanilleschote
250g Milch
200g Sahne

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark mit Hilfe einer Messerspitze auskratzen. Das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillemark in einer Schüssel zu einer homogenen Masse verrühren. Anschließend die Milch zusammen mit der Vanilleschote in einem Topf erhitzen. Langsam die Ei-Zucker-Mischung in die Milch rühren. Unter ständigem Rühren die Mischung im Topf köcheln lassen, bis sie eindickt. Den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote entfernen und alles abkühlen lassen. Die Sahne in die Mischung rühren und alles danach in die Eismaschine geben.



Ich wünsch euch einen tollen Sonntagnachmittag!

Liebe Grüße,
MissFredaSofie♡


1 Kommentar:

  1. ohhh wie lecker ich fang an zu sabbern wenn ich das sehen....

    AntwortenLöschen