10 Juni 2014

Mollige 27°C und ein Granatapfel-Honig-Eistee zum National-Ice-Tea-Day

Angeblich kommen einem ja spontan immer die besten Ideen. Sagt man doch so, oder etwa nicht? Hat sich in meinem Falle zumindest wieder gestern Abend bewahrheitet, als ich, alle Viere von mir gestreckt, mit flacher Atmung auf meiner Couch lag. Okay, ganz so weltuntergangsmäßig war es vielleicht auch nicht, aber nach einem anstrengenden Arbeitstag (Gastronomie, juhei) sehnt man sich dann doch schon nach einer Erfrischung. Nebenbei dudelte das Radio vor sich hin, wo mir irgendeine Stimme etwas von dem National-Ice-Tea-Day erzählte. Nur mal so eine Frage am Rande: Wer bitte denkt sich denn so etwas aus? War im Endeffekt gar nicht mal so schlecht, denn so ist der heutige Post entstanden. Außerdem finde ich, dass man derart sommerliche Temperaturen schon mal mit einem gut gekühlten Eistee in der Hand feiern darf! Deshalb möchte ich euch doch noch unbedingt das Rezept dieses leckeren Eistees, den ich mit Honig verfeinerte und mit Minze krönte, schicken. Geht wirklich schnell, ist herrlich erfrischend und auch ein gutes Getränk für die kommenden WM-Abende!


Für 750ml:

3 Teebeutel Granatapfel-Tee (ich habe „Ägyptischer Amun“ von Meßmer genommen)
750ml heißes Wasser
4 EL Granatapfelkerne
Eiswürfel
2-3 Teelöffel guten Honig (ich habe Wildblüten-Honig genommen)
einige Stängel frische Minze

Den Tee in einer großen Glaskaraffe aufbrühen und danach im Kühlschrank schnell abkühlen lassen. In Gläser füllen, einige Granatapfelkerne hinzugeben und leicht zerstoßen, mit Honig süßen. Die Eiswürfel hinzugeben und mit frischer Minze garnieren. 
Wer möchte, kann den Eistee auch direkt in der Karaffe mixen – das eignet sich besonders gut, wenn der Tee noch nachziehen soll oder zum Beispiel bei einer Grillparty länger auf dem Tisch steht.


Ich wünsch‘ euch einen wunderschönen Dienstag !

Liebe Grüße,
MissFredaSofie♡

Kommentare:

  1. Wow das schaut aber exotisch aus! Und es gibt einen national Iced-Tea Day? ^^ Sehr lustig!
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  2. Cooles "Rezept"! Das werde ich in der nächsten Zeit mal ausprobieren!

    Liebe Grüße, Maria :)
    http://theabsoluteobsession.blogspot.de/

    AntwortenLöschen