12 April 2014

Oh my...: Zimtschnecken mit Dulce de Leche und Vanille-Macadamia-Karamell Eis

Hach ja, das Leben kann manchmal gar nicht so einfach sein. Oder so ähnlich. Es gibt ja immer viele Situationen, in denen man sich, ganz der deutsche Moralaptostel-Bürger, überaus korrekt verhält… und naja – dann gibt es da die Situationen, in denen man sich einfach nur noch ein Loch graben möchte. Ich glaube jeder hat so eine Liste in seinem Kopf, wo die kleinen Fauxpas und alltäglichen Fehltritte und Fettnäpfchen aufgelistet sind. Bei mir hat sich inzwischen auch so eine Liste angesammelt.
Platz 1 belegt danach nach wie vor: Madame geht durch die Nachbarschaft spazieren und entdeckt hinter einer ziemlich lichten Hecke ein kleines Kätzchen im Vorgarten eines Hauses. Och wie niedlich. „Hallo du kleines, putziges Etwas…Na, wie heißt du denn?...“ Und so weiter. (Breiten wir das an dieser Stelle bitte auf einen gefühlten 5-minütigen Monolog mit einer Katze aus.) Bis Madame schlussendlich bemerkt, dass da an einem Kaffeetisch eine komplette Familie im Garten sitzt und sie ungläubig anstarrt. Ups. Typisch Ich.




Dicht gefolgt von Platz 2: Madame am Flughafen endlich zurück aus London. Das Smartphone hat endlich wieder Internet-/ und Netzempfang, also wird direkt einmal Whatsapp gecheckt und die Mutter angerufen. Heftig tief in ein Gespräch vertieft, zur Gepäckausgabe spurten, einen Koffer greifen und in Richtung Ausgang laufen. Von einem charmanten Herrn angesprochen werden, der den gleichen Koffer hat und seinen gerne zurück hätte. Auch ich.
Bevor ich mir jetzt hier komplett und unwiderruflich eine Grube buddele, kommt hier ein Soulfood Rezept, welches schöner nicht sein könnte. Heute gibt es Zimtschnecken, Kanelsnegle, Kanelbullar oder so erklärt: eingerollter Hefeteig mit Butter bestrichen und mit Zimt-Zucker bestreut. Lecker.



Für den Hefeteig (ergibt ca. 8-10 Schnecken): 

75 g Butter
250 ml Milch
25 g frische Hefe
75 g Zucker
½ TL Salz
500 g Mehl

Für die Füllung:

35 g Butter
4 EL brauner Zucker
2 gestrichene TL Zimt

Die Milch auf circa 40 Grad erwärmen, dann die Hefe einrühren. Die Butter schmelzen lassen. Anschließend dann die geschmolzene Butter unterrühren und den Zucker und das Salz hinzugeben. Am Schluss das Mehl hinzfügen und kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Teig mit einem Handtuch abdecken und 30 – 40 min gehen lassen. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Die Butter schmelzen und den teig damit bestreichen. Den Zucker mit dem Zimt vermischen und über den Hefeteig streuen. Den Teig waagerecht in etwa 5-6 cm breite Streifen schneiden und diesen dann zu Schnecken ausrollen. Die Schnecken dann etwa für 25-30 Minuten goldbraun backen. 


Für Zuckermäuler wie mich ist Dulche de Leche als Topping genau das Richtige. Alternativ könnt ihr auch die Karamellcreme von Bonne Maman verwenden. Wenn ihr die Creme selber herstellen wollt, braucht ihr einfach nur eine Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen). Ihr legt einen Topf mit einem Geschirrhandtuch aus, entfernt das Etikett der Dose, stellt diese in den Topf und bedeckt sie mit Wasser. Das Ganze lasst ihr dann für etwa zwei Stunden auf mittlerer Stufe kochen, dabei immer darauf achten, dass die Dose immer vollständig mit Wasser bedeckt ist. Nach der Kochzeit die Dose samt Inhalt abkühlen und die Dulce de Leche in ein steriles Glas umfüllen. 
Für das Eis habe ich einfach Bourbon-Vanille Eis von der Marke mit der Möve verwendet und es eine viertel Stunde antauen lassen. Dann gebt ihr einfach 4 Esslöffel der Dulche de Leche dazu. Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt noch 5 Esslöffel Macadamia Nüsse fein hacken und diese ebenfalls unterheben. Das Eis nochmal kurz in den Froster geben, bis es eine cremige Konsistenz hat. 



Liebe Grüße,
MissFredaSofie♡

Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja lecker aus! Vielen dank für das tolle Rezept, das habe ich mir gleich einmal abgespeichert :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  2. bin neu hier und dein blog gefällt mir wirklich gut, deswegen folge ich dir gleich mal. ich hoffe, dich bald als einen meiner ersten Leser auf meinem blog wieder zu sehen xx

    http://lagerfeldsaffairs.blogspot.de

    AntwortenLöschen