19 Dezember 2014

Ingwer Kipferl

Hachja, diese Abende. Jene Abende, an denen man träumend mit großen Kulleraugen vor dem Bildschirm sitzt, sich Bilder auf Pinterest reinzieht und dann leider Hunger bekommt. Zu allem Überfluss ist es dann auch erst 17:30 Uhr, statt den gefühlten 21:45 Uhr und man trollt sich dann doch noch mal in die Küche. Um sich dann um 17:45 Uhr Puderzucker-um-sich-schmeißend in einer weihnachtlichen Backwelt wiederzufinden. Schlimm ist das. Dabei hatte ich ja dieses Jahr schon Kipferl gebacken; die haben nämlich ganz liebe Menschen aus meiner Familie in ihr Adventsknusperpaket bekommen. 



Was mit dem Rest passiert ist? Sagen wir mal so, ich hätte es vielleicht vermeiden sollen, die Keksdose mit duftendem Inhalt direkt auf dem Wohnzimmertisch zu positionieren. Mit meinem von Ohr zu Ohr grinsenden Vater davor. Keksdose leer, Vater glücklich, aber keine Fotos. Taktisch unklug. Naja, um das Positive daran zu sehen, hatte ich gestern Abend wenigstens noch einen guten Grund etwas zu backen. Und euch lass ich schnell mit ein paar Wintergrüßen das Rezept da…




Für den Teig (40 Stück):

80 g kandierter Ingwer
275 g Mehl
200 g Butter
100 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
70 g Puderzucker

Zum Wälzen:
75 g Puderzucker

Den Ingwer in einer Küchenmaschine zu sehr feinen Stückchen zerhacken. Mit Mehl, Butter, gemahlenen Mandeln und Puderzucker in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts und dann kurz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig einen flachen Ziegel formen, mit Folie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig vierteln und auf etwas Mehl zu 4 Rollen (24 cm) formen. Jeweils in 9 Stücke schneiden. Teigstücke zu 7 cm langen Röllchen formen, die sich am Ende leicht verjüngen. Zu Kipferln biegen und auf die Bleche legen. Für etwa 10 Minuten im Ofen goldbraun backen. Puderzucker in einen tiefen Teller sieben. Die Kipferl 10 Minuten abkühlen lassen und dann noch leicht warm im Puderzucker wenden. Auskühlen lassen. 



Habt einen schönen Tag,
MissFredaSofie♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen