31 Dezember 2014

Was genau Cinderella mit Silvester zu tun hat. The best is yet to come. Und natürlich Essen.

Silvester hat für mich irgendwie immer etwas Magisches. Ich weiß nicht genau was es ist, aber da ist definitiv irgendetwas, was dem Ganzen ein bisschen bezaubernde Energie gibt. Und nein, ich bin eigentlich so gar nicht die Romantik-Besessene. Könnte eher damit zusammen hängen, dass ich als kleiner Blondschopf die Cinderella Kassette (← kennt das hier noch jemand im Zeitalter von iPod und Co.?) rauf und runter gehört habe und Disney mir eingetrichtert hat, dass um Mitternacht Wunder wahr werden können. Dazu kommt mein Trauma aus ZweiOhrKüken (ich wurde übrigens gezwungen da rein zu gehen) mit dem Zitat: „Wenn man sich etwas ganz fest wünscht und ganz doll daran glaubt, dann geht das auch in Erfüllung.“ 


Na Mensch, muss also irgendwas dran sein an diesem ganzen Rumgewünsche um zwölf. Denn immerhin hat sich ja das Schnulzenpärchen am Ende gekriegt und Cinderella passte der Schuh (war ja auch gar nicht absehbar das Ganze…*hust*). Bevor ich hier jetzt aber weiter die Glitzermagie mit meiner Blasphemie kaputt mache, gibt’s hier noch ein Last Minute Fingerfood, mit Dingen, die man eigentlich immer im Haus hat (und wenn nicht, Aldi und Rewe haben noch bis 13.00 Uhr auf!)



Kleine Nudel Speck Quiches (10-12 Stück):

1 Rolle Quicheteig aus dem Kühlregal (zur Not geht auch Mürbteig)
80 g geriebener Käse (z.B. Gouda, Emmentaler…)
100 ml Sahne
100 g Speckwürfel
150 g Nudeln (kleine Makkaroni)
Salz, Pfeffer

Die Nudeln in etwas Salzwasser al dente kochen, abkühlen lassen. Den Quicheteig entrollen und mit Hilfe eines Glases Kreise ausstechen. Ein Muffinblech fetten und mit den Kreisen kleine Quiches auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Nudeln mit Speck und Sahne vermischen, auf die Quiches verteilen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend mit Käse bestreuen. Die Quiches im heißen Ofen für etwa 20 Minuten backen. Entweder heiß oder kalt genießen.





Soviel also zu dem Thema. Ich wünsche euch ein wundervolles, magisches Silvester mit all euren Lieblingsmenschen um euch herum. Vielen lieben Dank an alle, die meinem kleinen Leben hier dieses Jahr zugeschaut haben – ihr seid wirklich toll. Ich für meinen Teil werde heute Abend ganz unromantisch arbeiten gehen, um mich dann um zwölf mit einem guten Sapphire & Tonic auf den Tresen zu pflanzen und massenweise Berliner in mich reinstopfen. Vielleicht Bestimmt gibt’s danach noch das ein oder andere Gläschen massenweise Sekt. Feiert, habt es schön. Auf euch. Auf ein Neues. Cheers!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen