27 März 2014

I’m proudly presenting the One and Only: Chocolate Mud Cake mit Karamellcreme

Wenn wir nicht genug Essen im Haus haben, dann werde ich immer dezent unruhig. Ich mag es einfach nicht, wenn ich nicht genau weiß, dass ich die wichtigsten Sachen nicht im Haus habe. Das habe ich ein bisschen von meiner Oma geerbt, deren Speisekammer immer bis oben hin gefüllt war. Scheint so etwas wie ein Instiknt zu sein – oder so ähnlich. Wenn ich manchmal mit meiner Mutter einkaufen fahre, schaut sie mich teilweise etwas irritiert an: „Was willst du mit 4 Packungen Puderzucker?“ oder „ Warum lädst du 4 Tafeln Schokolade und 3 Pack Backkakao in den Wagen?“ Nun ja, es könnte eine Krise ausbrechen. Oder unser Supermarkt könnte abbrennen (erwähnte ich, dass wir mindestens 6 Supermärkte in der Umgebung haben?). Oder so etwas in der Art. Es könnte allerdings auch der Fall sein, dass ich abends um 20.00Uhr an meiner Geschichts-Facharbeit schreibe und einen plötzlichen Jieper auf Schokoladenkuchen bekomme. Check, genau das trat dann auch ein. Urinstikt, sag ich ja. Und wenn man dann schon mal Hunger auf Schokoladenkuchen hat, dann darf es natürlich auch kein 0815-Tassenkuchen aus der Mikrowelle sein (der sowieso meist trocken wird und „Bähh“ schmeckt), das schockt irgendwie nicht. Da muss schon etwas Besonderes her. I’m proudly presenting the One and Only Chocolate Mud Cake mit Karamellcreme für den Schokoladenhunger mitten am Abend.


Zutaten für eine 18 cm Ø Springform:

2 Eier
80 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
230 g Zucker
260 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 EL Backkakao
120 ml Milch
50 g gute Zartbitterschokolade

Topping:

150 g Schlagsahne
2 EL Karamellcreme (selbstgemachte Dulche de Leche oder von Bonne Maman)
50 g + 20 g gute Zartbitterschokolade
Kakaopulver, Puderzucker



Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 18 cm Ø Springform einfetten. Die Schokolade fein hacken und im Wasserbad schmelzen. Für den Teig die Eier mit der Butter schaumig rühren. Den Zucker mit dem Vanillezucker vermischen und in zwei Schüben zügig unter die Ei-Butter-Mischung geben. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und dem Backkakao mischen und über die Masse sieben. Die Mehlmischung auf niedriegster Stufe unterrühren, währeddessen langsam die Milch dazu geben. Weiterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig enstanden ist. Zuletzt die geschmolzene Schokolade unterrühren. Den fertigen Schokoladenteig in die Springform geben und etwa 60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Der Kuchen sinkt nach dem Backen in der Mitte etwas zusammen und wird etwas chewy – fast so ähnlich wie Brownies. Den Kuchen komplett auskühlen lassen.


Für das Topping die Sahne sehr steif schlagen und auf den ausgekühlten Kuchen geben. Die 50 g Zartbitterschokolade fein hacken und im Wasserbad schmelzen. Mit Hilfe eines Löffels oder eines Spritzbeutels mit sehr feiner Lochtülle auf der Sahne verteilen. Anschließend die Karamellsauce auf den Kuchen sprenkeln. Die Schokolade hacken und ebenfalls auf dem Kuchen verteilen. Mit Puderzucker und Kakao bestäuben und genießen.


Liebe Grüße, 
MissFredaSofie♡

Kommentare:

  1. Ach Gott, sieht das lecker aus *_*

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. mhhmmm wie lecker!! würden sofort ein stück nehmen :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen